In der Vorlesung werden die grundlegenden Konzepte des Geoinformationsmanagement vermittelt, die heute in vielen ubiquitären Anwendungen, verteilten georäumlichen Systemen und e-Government Prozessen eingebettet werden. Auf Basis der Domänen-übergreifenden Datenintegration, der dezentralen Geoinformationsverwaltung und interkulturellen Geokommunikation werden aktuelle Entwicklungen und Anforderungen aufgezeigt. Hierbei werden sowohl geodätischen Aufnahmemethoden und statistische Datenerhebungsverfahren als auch Datenmodellierung, Datenkombinationen, serviceorientierte Architekturen der Geoinformationsverarbeitung, web-basierte Geodatenverarbeitungsdienste, ausgewählte Bereiche der Generalisierung und die Konzepte der Geo-Kommunikation dargestellt und zueinander in Verbindung gebracht. Die Themen stützen sich auf ausgereifte Konzepte der Geodäsie, Geoinformation, Statistik, Kartografie und Kommunikation, die meist zur höheren Automatisierung mittels serviceorientierten Methoden zugänglich gemacht werden.

Der Begriff “Industrie 4.0” bezeichnet die umfängliche Digitalisierung und Vernetzung von Produktionssystemen mit dem Ziel, Ressourcen zu schonen, Fertigungsprozesse zu optimieren und neue Produkte und Services zu ermöglichen. Hiermit verbunden sind u.a. die Erfassung und Analyse von Sensordaten, die Überwachung und Steuerung sogenannter “cyberphysischen Systemen” und deren virtuelle Repräsentation als “digitale Zwillinge”. Informationsvisualisierung bietet Konzepte und Techniken, um die hierbei entstehenden heterogenen und sehr großen Daten (z.B. Sensordaten und ERP-Daten) so zu strukturieren und aufzubereiten, dass sie für den Menschen verstehbar werden und z.B. in Assistenz- und Entscheidungsunterstützungswerkzeugen analysiert und kommuniziert werden können.

Gegenstand dieses Projektseminars sind die Erarbeitung und teilweise softwaretechnische Umsetzung von ausgewählten Verfahren und Techniken zur Visualisierung von Industrie 4.0-bezogenen Daten, wie z.B. 3D-Anlagenmodellen, Sensordaten, organisatorischen Betriebsdaten, oder raumzeitlicher Daten zur Beantwortung themenspezifischer Fragestellungen. Mögliche Themenbereiche sind unter anderem:

  • Integration und Verarbeitung von Sensordatenströmen
  • Echtzeit-Visualisierung von Sensordaten
  • Visualisierung von 3D-Anlagenmodellen
  • Visualisierung räumlich-zeitlicher Daten
  • Level-of-Detail-Visualisierung für komplexe und hierarchische Daten
  • Automatische Mapping-Verfahren
  • Visual-Analytics-Techniken
  • Multi-View-Techniken
  • Webbasierte Visualisierung 

Die Themen haben einen starken Bezug zu aktuellen Forschungsarbeiten und Projekten des Lehrstuhls. Zu den Themen können im Anschluss an eine erfolgreiche Seminarteilnahme Beteiligungen an Forschungsarbeiten sowie Tätigkeiten im Rahmen einer Anstellung als studentische Hilfskraft ermöglicht werden.

Die Themen haben einen starken Bezug zu aktuellen Forschungsarbeiten und Projekten des Lehrstuhls. Zu den Themen können im Anschluss an eine erfolgreiche Seminarteilnahme Beteiligungen an Forschungsarbeiten sowie Tätigkeiten im Rahmen einer Anstellung als studentische Hilfskraft ermöglicht werden.Seminarunterlagen inkl. der Folien zur Themenvorstellung werden im Moodle zur Verfügung gestellt: http://moodle.hpi3d.de/

Seminarunterlagen inkl. der Folien zur Themenvorstellung werden im Moodle zur Verfügung gestellt: http://moodle.hpi3d.de/


This project seminar aims at master students who want to extend their image processing, computer graphics and computer vision skills regarding the analysis, planning, and development of real-time image and video processing techniques for mobile devices and desktop systems. 


In diesem Seminar werden praktische Kenntnisse der Grafikprogrammierung auf Basis von OpenGL und C++ vermittelt. Im Mittelpunkt steht dabei die Geschichte des Terrainrendering. Es sollen ausschnittartig Meilensteine im Terrainrendering---der computegrafischen Synthese von Landschaften---nachimplementiert und aufgewertet werden: z. B. Paralax Scrolling, Voxel Space Raycasting, Restricted Quadtree Triangulation, Diamond Terrain, Terrain Raymarching, Voxel Terrain, 'Unlimited Detail Terrain', Real-time Tesselation, Marching Cubes, Multi-resolution Terrain Rendering, uvm.


An advanced C++ seminar with supplementary lectures with the following goals:
  - Deep knowledge in C++ and the STL,
  - Software development using C++,
  - Upcoming features of C++17 and C++20,
  - Using C++ libraries and frameworks

Die Vorlesung vermittelt die konzeptionellen, mathematischen und theoretischen Grundlagen der 3D-Computergrafik. Im Mittelpunkt stehen Verfahren, Algorithmen und Datenstrukturen für die 3D-Bildsynthese in Echtzeit. Die Vorlesungsinhalte umfassen:

  1. Anwendungsgebiete und Teildisziplinen
  2. Rasterisierung und Echtzeit-Rendering
  3. Geometrische Transformationen
  4. Geometrische Projektionen
  5. Geometrische Modellierung
  6. Sichtbarkeitsermittlung und Beleuchtung
  7. Texturierung